top of page

Heidelberg Amperfied

EV-Ladestationen

Heidelberg Amperfied

Unterstützte Modelle

  • Energy Control

  • home.connect

Voraussetzungen

Was vor der Einrichtung zu tun ist

Energy Control

Schalten Sie die Wallbox stromlos. Nehmen Sie die Frontplatte und den Deckel des Gehäuses ab, sodass die Platine zugänglich ist. 1 n:e GW → USB-RS485 Adapter → kurzes Stück Zweidrahtleitung (A-A, B-B) → Wallbox (IN A B).



S1: 5 (16A max) Stellen Sie S4 (Bus ID) auf

  • S4/1: OFF

  • S4/2: OFF

  • S4/3: OFF

  • S4/4: ON


Alles andere kann auf OFF bleiben.


Blinkmuster 6x weiß; 3x blau deutet laut Anleitung (S. 16) auf einen Kommunikationsfehler hin. Unserer Erfahrung nach war der Ursprung dieser Fehlermeldung aber öfter eine unzureichende Masseverbindung oder schlichtweg eine Verpolung (L1 auf N). Bei mehreren angeschlossenen Wallboxen am Bus

Vergeben Sie jeder Wallbox eine Bus-ID anhand Seite 15 des Manuals. Selbstverständlich soll jede Bus-ID im Verbund nur einmal vorkommen. Setzen Sie Abschlusswiderstände - ebenso auf Seite 15 des Manuals beschrieben (HEMS = 120 Ohm; letzte Wallbox S6/2 ON).


connect.home

Online bringen lt. Anleitung

Weboberfläche aufrufen

In der Weboberfläche über den Punkt „Konfiguration“ und den Unterpunkt „Modbus“ können Sie Modbus TCP aktivieren.Dadurch steuern Sie die Wallbox nur noch über Modbus TCP und nicht mehr über die App oder Weboberfläche.




bottom of page